Ziele und Inhalte

Studieninhalte

Die Master-Ausbildung behandelt schwerpunktmäßig Fragen der globalen Vermarktung Geistigen Eigentums, etwa auf dem Gebiet des IT-Rechts (Software, Internetplattformen) oder des Medienrechts (Filmrechte, Musikrechte). Forschung und Lehre beschäftigen sich mit dem dynamischen Wandel des Lizenzmarktes und den Rechtsfragen internationaler Vertragsgestaltung. Der elektronische internationale Handel hat sowohl den physischen Handel mit Software (Entwicklung hin zu Application Service Providing, Software as a Service, Cloud Computing) als auch den Handel mit Ton- und Videoträgern (Ablösung durch mp3- und andere Formate) revolutioniert.

Ein Schwerpunkt liegt nicht nur auf der Fachkompetenz, etwa im Bereich des Internationalen Privatrechts, sondern auch auf der Kenntnis der branchentypischen Lizenzmodelle und ihrer technischen und – insbesondere im Fall von Vermarktungsstrategien – interkulturellen Grundlagen. Die Studierenden werden auf ein Arbeitsfeld vorbereitet, das dem dynamischen Wandel der IT-und Medienmärkte, -techniken und -produkte unterworfen ist. Zum klassischen juristischen "Handwerk" wie Entwurf und Verhandlung eines "rechtskonformen" Vertrags kommt deshalb das kaufmännisch-/technische Wissen um branchentypische Lizenzgestaltungen hinzu, das es erst ermöglicht, ein Business Modell im internationalen Umfeld adäquat abzubilden und nicht nur Rechtsverstöße zu vermeiden.

Weitere Informationen

Kontakt

Sekretariat
Informationsrechtliche Studiengänge

Nicole Steinberg
Gebäude A10, Raum 3.01
64283 Darmstadt
+49.6151.16-38748
+49.6151.16-38620
sekretariatir@h-da.de

Sprechzeiten

Montag*: 13:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag: 11:00 - 12:00 Uhr


* nur im Lehrbetrieb, während des Semesters

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Gisela Jung-Weiser

: A10,302
+49.6151.16-37915
Gisela Jung-Weiser

Stellvertretende Studiengangsleitung

Prof. Dr. Thomas Wilmer

: A10,318
+49.6151.16-38737
Thomas Wilmer